RADKAMPF

BRANDENBURG

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.

Doppeltes Spiel

15. Spreewaldmasters 2019, Tag 2

Traditionell verläuft der 2. Tag mit 2 Halbetappen und das Ausbalancieren von Aufwärmen, Rennen sowie Cool-Down wird bei gefrierpunktnahen Außentemperaturen nicht eben einfacher.

Zum knapp 12 km Einzelzeitfahren durften Waldi und Ingolf relativ früh ran und um es kurz zu machen: Es gab keine umwerfenden Überraschungen bei Beiden. Waldi war möglicherweise etwas weniger mit seiner Leistung zufrieden, da er in den letzten Jahren wohl etwas häufiger zeitgefahren ist und somit auch einen eindeutigeren Erwartungshorizont besitzt. Bei Plätzen im gesicherten Mittelfeld kann man aber nun auch nicht von einer Katastrophe sprechen.

Ganz vorne aber setzte Micha Kopf die Maßstäbe und der Respektsabstand zum Zweiten (Tino Beck) war doch schon ganz gewaltig. Auf Platz 3 machte Markus Westhäuser ungefähr da weiter, wo er am Vortag aufgehört hatte. Trotzdem kam es in der Gesamtwertung zum Wechsel an der Spitze zugunsten des Zeitfahrsiegers.

Teil 2 des Tages war ein 1,5 km kurzer Rundkurs „Rund um das Waldhotel“, der 30 mal zu umkreiseln war. Aufgrund der Konkurrenz war die taktische Ausrichtung der beiden Radkämpfer klar: In einem Stück und möglichst im Hauptfeld finishen.

Auch hier reichte es für Ingolf und Waldi erneut zum Platz im gesicherten Mittelfeld und somit war eigentlich alles schick.

Daß es für die excellent besetzte 6-Mann-Spitzengruppe nicht reichte, muss niemanden verwundern. Auch ganz andere Kaliber hatte den Sprung in diese nicht geschafft.

Mit gut 1:30 Minuten Vorsprung gab es dort einen Sprint mit zusätzlichen Bonussekunden, den Danny Götze vor Marek Bosniatzki und Markus Westhäuser gewann. Der gleich darauf folgende Michael Kopf blieb in der Gesamtwertung vorne.

Morgen geht es dann noch einmal über fast 100 km in Dissen über 4 Runden und dann wird man sehen, ob der Zweikampf an der Spitze nochmal in die andere Richtung umgebogen werden kann.

(baa)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen