RADKAMPF

BRANDENBURG

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

  • Technische Cookies erleichtern die Steuerung und die Verwendung verschiedener Optionen und Dienste der Webseite. Sie identifizieren die Sitzung, steuern Zugriffe auf bestimmte Bereiche, ermöglichen Sortierungen, halten Formulardaten wie Registrierung vor und erleichtern andere Funktionalitäten (Videos, Soziale Netzwerke etc.).
  • Cookies zur Anpassung ermöglichen dem Benutzer, Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Browser, Konfiguration, etc..).
  • Analytische Cookies erlauben die anonyme Analyse des Surfverhaltens und messen Aktivitäten. Sie ermöglichen die Entwicklung von Navigationsprofilen um die Webseite zu optimieren.

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.

Hätte, hätte, Fahrradkette

 

Einzelzeitfahren der UCI Gran Fondo WM in Varese 2018

Nach der vergangen erfolgreichen Woche in St. Johann in Tirol mit dem Titel im Einzelzeitfahren ging es für Sascha weiter nach Varese, Italien. Hier finden derzeit die UCI Gran Fondo Weltmeisterschaften statt, zu welchen sich alle Teilnehmer über ausgewählte Rennen in der ganzen Welt qualifizieren müssen.

Auf der heutigen Tagesordnung stand nun das 22 km lange Einzelzeitfahren, für welches sich 617 Teilnehmer aus 44 Ländern qualifiziert hatten. Sascha meisterte die Quali vor gut 11 Monaten an gleicher Stelle auf eben genau dieser WM-Strecke - Streckenkenntnis war also vorhanden.

Was heute jedoch leider fehlte, waren die richtigen Beine.

Nach den ersten 3 abschüssigen Kilometern führt die Strecke zunächst stetig bergan. Hier passte noch die getretene Leistung zu den gewohnten Zahlen und der weitere Plan war eigentlich ganz einfach: auf den kommenden flachen oder abschüssigen Passagen die gewohnte Leistung treten und dann mal sehen, was am Ende herauskommt. Aber genau daran hielte sich die Beine heute nicht und Sascha musste von Meter zu Meter mitansehen, wie die Wattzahlen auf den Radcomputer immer niedriger wurden. Aber solche Tage gibt es halt leider - blöd nur, wenn es in einem WM-Rennen passiert.

Letztlich sprang trotzdem ein respektabler 7. Platz in der Altersklasse 19-34 heraus und die Zeit war immerhin 1 Minute schneller als im vergangen Jahr. 

Was wäre da wohl mit einer besseren Tagesform drin gewesen? Und warum war es heute eigentlich so wie es war? Keine Ahnung, aber es gibt auch wieder andere Tage und andere  Rennen, deren Startzeit vor allem nicht erst um 17 Uhr liegt.

(dit)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen